FAQ frage - Extrema

F.A.Q.

Frage/Antwort-Liste über die Beseitigung von architektonischen Hindernissen / Treppenlifte / Senkrechtsplattformlifte

Frage/Antwort-Liste über Treppenlifte

Ja. Die Treppenlifte von EXTREMA sind so konzipiert, dass sie unter sämtlichen, d.h. auch sehr schwierigen, räumlichen Voraussetzungen installiert werden können. Da die Treppenlifte von EXTREMA in der Lage sind, Kurven, Gegenkurven, steigungslose Kurven und ebene Treppenabschnitte optimal zu meistern, eignen sie sich insbesondere für den Einbau bei besonders engen Platzverhältnissen.

Im Unterschied zur Mehrheit der übrigen auf dem Markt erhältlichen Anlagen, befindet sich bei den Treppenliften von EXTREMA die Antriebseinheit nicht direkt am Treppenlift selbst. Dadurch kann der vom Sockel benötigte Platz sowohl während der Fahrt entlang der Treppe als auch in der Parkposition auf ein Mindestmaß beschränkt werden.

Ja. Die Treppenlifte von EXTREMA sind sowohl in der Ausführung für die Innen- als auch die Außenmontage erhältlich. Bei den Außentreppenliften werden die den Witterungseinflüssen ausgesetzten Teile mit einer Spezialbehandlung versehen oder direkt aus rostfreiem Stahl geliefert. So kann die Widerstandsfähigkeit und Funktionstüchtigkeit der Anlage auch unter kritischen Witterungsverhältnissen gewährleistet werden.

Nein. Da sie mit einem Seilantrieb arbeiten, gehören die Treppenlifte von EXTREMA zu den leisesten Treppenliften, die derzeit auf dem Markt verfügbar sind.

Nein. Der Stromverbrauch ist mit dem eines normalen elektrischen Haushaltsgeräts vergleichbar.

In der Standardausführung werden die Treppenlifte von EXTREMA in Cremeweiß (RAL 9001) geliefert. Auf Wunsch und je nach Verfügbarkeit kann jedoch jede beliebige RAL-Farbe geliefert werden.

Frage/Antwort-Liste über Senkrechtsplattformlifte

Ja. Anstatt vorgefertigte Standardmodule zu verwenden, geht EXTREMA bei der Planung und Realisierung der Plattformlifte immer von spezifischen, mit dem Kunden abgestimmten Maßen aus. Daher können individuelle, maßgefertigte Lösungen gefunden werden, die sich auch an sehr enge räumliche Gegebenheiten optimal anpassen lassen.

Für die Installation von Sirio und MiniSirio ist ein Schacht von 12 cm erforderlich. Falls ein Schacht im Boden nicht möglich ist, kann eine Rampe mit angemessener Steigung montiert werden, um den geringfügigen Höhenunterschied zu überwinden.

Ja. Eigens för diese Fälle hat Extrema das Modell MiniSirio entwickelt. Die erforderliche Schachtkopfhöhe, d.h. die Entfernung zwischen Fußboden und Decke auf der letzten Etage, beträgt in der Tat 1600 mm, weshalb sich dieses Modell optimal an die typische Situation von Mansarden und Dachböden anpassen lässt.

Die Auswahlmöglichkeiten in punkto Farben und Materialien sind groß. Für die Möglichkeiten einer individuellen Gestaltung verweisen wir auf die Farbkarte.

Für den Fall eines Stromausfalls besitzen die Plattformlifte von EXTREMA eine Sicherheitsvorrichtung, die in jedem Fall eine sichere Rückkehr auf die untere Etage gestattet.

För den Fall eines Stromausfalls besitzen die Plattformlifte von EXTREMA eine Sicherheitsvorrichtung, die in jedem Fall eine sichere Rückkehr auf die untere Etage gestattet.

Nein. Der Stromverbrauch ist mit dem eines normalen elektrischen Haushaltsgeräts vergleichbar.

Das hängt von der einschlägigen Gesetzgebung am Installationsort ab.

Die Anlagen von Extrema werden von unseren autorisierten Vertragshändlern vertrieben, die sich als absolute Profis im Bereich des barrierefreien Wohnens bewährt haben. Sie stehen Ihnen mit einem leistungsstarken Kundendienst jederzeit zur Verfügung. Bei jeder Art von Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Vertragshändler oder direkt an Extrema.